Die Retter von Morgen

Junge Besucherinnen und Besucher in der Rettungsdienstschule mobile medic in Wendlingen a.N. - Über 40 Kinder aus Kindergarten und Grundschule kamen zu Besuch und lernten viel über Notfälle und den Rettungsdienst.

Am 08.07.2019 erhielt die Rettungsdienstschule mobile medic in Wendlingen a.N. Besuch von einer Grundschulklasse aus Unterensingen und eines Kindergartens aus Köngen. Da passte es gut, dass das Thema der Kindergartenkinder Krankheiten war. Das Ziel der Notfallsanitäteschülerinnen und -schüler war es, die Kinder spielerisch an die Themen Rettungsdienst, Untersuchungen und Arztbesuche sowie Maßnahmen z.B. Verbände anlegen heranzuführen. Die Kinder bekamen nach der Begrüßung eine Stempelkarte, auf welcher sie jeden Besuch einer Station vermerkten. In Stationen wurden nun Geschichten über ein gestürztes Mädchen erzählt, welches einen Verband am Knie brauchte oder die unterschiedlichen Uniformen der Hilfsorganisationen anprobiert werden konnten. Diese Station war besonders beliebt, da die Kinder sofort ein Bild ihrer Anprobe bekamen. 

Auch waren sie sehr interessiert als sie in der dritten Station die ganzen Diagnosegeräte, welche man beim Rettungsdienst oder Hausarzt finden kann, ausprobieren und begutachten durften. So sah man viele entzückte Gesichter der Kinder als sie mit Stethoskopen ihr eigenes Herz schlagen und die Lunge atmen hören konnten.

Die Grundschülerinnen und -schüler im Alter von 9 bis 11Jahren lernten die Basisreanimation und verschiedene Arten von Lagerungen kennen. Außerdem durften sie selbst einen Notruf absetzen, um im Ernstfall reagieren zu können. Diese Sensibilisierung und die Infos und Kniffe der einzelnen Stationen wurden zur Freude der Notfallsanitäterschülerinnen und -schüler von den Kindern förmlich aufgesogen.

Die angehenden Notfallsanitäterinnen und Notfallsanitäter wollten den Besuchern eine kleine Stütze mit auf den Weg geben, sodass bei alltäglichen Notfällen zum Beispiel auf dem Sportplatz, am Badesee oder in der Schule geholfen werden kann. 

Am Ende des Tages war das Highlight die Besichtigung der Rettungswagen mit Blaulicht und Horn. Alle Kinder durften die Ausstattung und Geräte testen sowie Patienten spielen und mit der Trage ein und ausgeladen werden. Alle die nun eine vollständige Stempelkarte vorweisen konnten, bekamen nun eine Überraschung und eine Urkunde überreicht. 

Alles in Allem war es ein sehr erfolgreicher Tag und man muss den kleinen Besucherinnen und Besuchern ein Riesenlob aussprechen, denn sie hatten bereits ein erstaunliches Vorwissen parat, das sie nun erweitert haben und in brenzligen Situationen hoffentlich auch einsetzen können.

Kontakt

mobile medic
Lehrinstitut für Notfallmedizin
staatl. anerkannte Berufsfachschule

Gottlieb-Wolfer-Straße 10
73770 Denkendorf
Tel.: 0711 - 219 598 - 0
Fax: 0711 - 219 598 - 10
Mail: kontakt@mobile-medic.de